OKAL entdeckt die Mansarde neu: Neues Mansarddachhaus mit zwei Grundrissen

Mansarddächer kennt man seit dem Barock. Beim Mansarddach sind die Dachflächen im unteren Bereich abgeknickt, so dass zusätzlicher Wohnraum entsteht. Eine stärkere Verbreitung der Mansarddächer wurde durch Grundsteuern gefördert, die nach der Anzahl der Vollgeschosse eines Hauses erhoben wurden. So wurde das Mansarddach eine Art Steuerschlupfloch. Mansarddachhäuser wirken vornehm und elegant und heben sich von üblichen Haustypen deutlich ab. Im Herbst 2009 stellt OKAL das erste Mansarddachhaus in der Geschichte des Unternehmens vor.

Stilsicher und wertvoll: FR 110 – 110 B

Das erste Mansarddachhaus von OKAL Haus besticht durch ein klares, geradliniges Design, das zeitlose Eleganz ausstrahlt. Ein Haus, das nie aus der Mode kommt, da es klassische Elemente mit modernster umweltschonender Trockenbauweise kombiniert. Die Ausstattung ist hochwertig, so werden zum Beispiel die Fenstergauben in besonders haltbarer Zink-Stehfalzeindeckung ausgeführt. Die Fenster mit Sprossen unterstützen den noblen Eindruck, der diesen Haustyp auszeichnet. Bodenlange Fenster lassen viel Licht ins Haus und sorgen so für ein leichtes Gefühl.

207 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf zwei Vollgeschosse und bieten für Familien viel Platz zum Leben, Arbeiten und Relaxen.

Im Erdgeschoss empfängt die große Diele den Besucher. Der Wohnbereich ist offen ausgelegt: Küche, Essbereich und Wohnzimmer gehen ineinander über. Da nicht jeder mit Keller bauen kann oder will, steht für Haustechnik und zur Aufbewahrung ein großer Hauswirtschaftsraum zur Verfügung, der auch die Hausanschlüsse beherbergt. Ob man im Erdgeschoss noch ein Arbeitszimmer einrichten, oder diesen Raum als Gästezimmer nutzen möchte – ein Duschbad steht zur Verfügung und erhöht die Nutzungsvarianten.

Über die hochwertige Podesttreppe gelangt man in das geräumige Obergeschoss. Hier erweist sich der Hausvorschlag als Raumwunder: Die durch das Mansarddach gewonnene Wohnfläche erlaubt ein Schlafzimmer mit 30 m² und vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. Auch das Bad fällt sehr groß aus und lässt sich zur Wohlfühloase ausbauen. Zwei weitere Zimmer mit jeweils 20 m²  und ein Duschbad bieten jede Flexibilität in der Nutzung. Die bodenlangen Fenster im Obergeschoss sind zur Sicherheit als Kämpfervariante ausgeführt, lassen sich also nur ab Hüfthöhe öffnen.

Das Haus ist insgesamt hochwertig ausgestattet und erfüllt damit die Ansprüche von Bauherren, die mehr verlangen. 2,80 m Geschosshöhe im Erdgeschoss und der insgesamt sehr großzügige Grundriss verbunden mit perfekter handwerklicher Fertigung ergeben ein Haus, das ein klares Statement setzt.

Wie bei OKAL Haus gewohnt, unterschreitet auch das Mansarddachhaus im Standard bereits die strengeren Anforderungen der neuen EnEV 2009 um mindestens 15 Prozent. Damit erfüllt es die Vorschriften zur Erlangung von Fördergeldern der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und verkörpert modernes, umweltschonendes Bauen. Die Unterhaltskosten für das Haus liegen auf Dauer deutlich unter denen herkömmlicher Häuser.

Architekt Sven Propfen, der das Haus für OKAL konzipiert hat, sieht die Möglichkeit, das Haus für jeden Bauherren individuell zu planen, als großen Vorteil: „Wir haben den Entwurf so gestaltet, dass Bauherren jeglichen Wunsch an Grundrissänderungen oder Erweiterungen vornehmen können. So ist es auch möglich, ein Garagengebäude im gleichen Stil zu planen und so Haus und Garage in stilistischer Einheit zu bauen.“

Das neue Mansarddachhaus von OKAL Haus überzeugt durch seine elegante Erscheinung und die hervorragenden Energiewerte.
Das neue Mansarddachhaus von OKAL Haus überzeugt durch seine elegante Erscheinung und die hervorragenden Energiewerte.

Noch mehr Platz im FR 116 – 134 B

Wer noch mehr Platz braucht, findet in dem Mansarddachhaus FR 116 – 134 B den richtigen Hausvorschlag. Die Abmessungen des Hauses sind großzügiger, so dass rund 60 m² mehr Wohnraum entstehen. Insgesamt bietet dieser Vorschlag damit 268,2 m² Wohnfläche. Das bietet die Chance für eine Grundriss-Variation, bei der im Erdgeschoss noch eine Bibliothek oder ein geräumiges Arbeitszimmer entsteht. Im Obergeschoss bietet sich ein Ankleidezimmer für die Eltern an, so wird aus dem Schlafzimmer ein kompletter Ensuite-Bereich mit Schlafzimmer, großem Bad und Ankleideraum. Auch die Kinder- oder Gästezimmer, die sich ein Bad teilen, gewinnen an Raum.

Gute Beratung als Fundament für zufriedene Bauherren

OKAL setzt auf intensive und persönliche Beratung. Hervorragend ausgebildete Bauberater im ganzen Bundesgebiet beraten die Interessenten. Dazu hat OKAL im ganzen Bundesgebiet rund 45 Standorte mit mehr als 35 unbewohnten Musterhäusern errichtet, wo sich der Bauherr direkt vor Ort von der Qualität der Häuser ein Bild machen kann.

Zunächst steht die Bedarfsermittlung im Vordergrund. Nach Aufnahme und Analyse der Wohnwünsche wird mit dem Kunden zusammen die passende Hauslösung geplant. Erst dann geht es an die Details. In weiteren Gesprächen wird das Haus Stück für Stück individualisiert. So entsteht – zunächst als Plan – das persönliche Haus nach den Vorstellungen des Kunden. Eigene Grundrisse, besondere Ausstattungsmerkmale und an die aktuelle Lebenssituation angepasste Lösungen werden in die Planung integriert. Daraus entsteht dann das verbindliche Angebot mit Festpreisgarantie für den Bau des Hauses. Wer noch kein Grundstück hat, kann den OKAL Grundstücksservice nutzen, eine kostenlose Dienstleistung des Bauberaters, der die aktuelle Grundstückssituation im lokalen oder regionalen Umfeld bestens kennt.

Relativ unsicher sind viele Bauherren oft anfangs beim Thema Energiesparen. In den letzten Jahren gab es viele neue Gesetze und Verordnungen mit großen Änderungen. OKAL hat bereits seit Anfang 2008 mit der Einführung des Energieeffizienzstandards ohne Aufpreis bei allen neu gebauten Häusern einen neuen Maßstab für Umweltschonung und Wirtschaftlichkeit gesetzt. Die Bau-Berater wissen genau, was heute möglich ist und entwickeln mit den Bauherren zusammen die Ausstattung, die auf viele Jahre wirtschaftlich und umweltschonend ist. Eingeschlossen ist dabei auch die individuelle Förderberatung, die für die Bauherren bares Geld wert ist.

Auch die Ausstattung des Hauses wird ganz nach den Wünschen der Bauherren ausgewählt: Der Bauherr wird dazu von OKAL in das zentrale Ausstattungszentrum eingeladen. Hier wird die gesamte Innenausstattung und Technik des Hauses zusammengestellt. Natürlich gibt es auch hier fachkundige und stilsichere Hilfe.

Das Hausbauunternehmen OKAL wurde vor 81 Jahren gegründet und blickt als einziger Fertighausanbieter in Deutschland auf einen Erfahrungsschatz aus über 85.000 gebauten Häusern zurück. Heute ist der Hauptsitz von OKAL in Simmern im Hunsrück. Das Unternehmen verfügt über ein flächendeckendes Netz von bundesweit über 40 Musterhaus-Zentren und Beratungsbüros.

Weitere Informationen:
OKAL Haus GmbH
Stefan Meurer
Telefon: (06761) 9673-762
Telefax: (06761) 9673-100
E-Mail: stefan.meurer@okal.de
Internet: www.okal-haus.de

Kommentar verfassen